zurück zur Wunderwerkstatt

 

Was könnte Deinem Kind gefallen?
Stöbere hier im Sortierkasten >>


 

>> Amazon-(Affiliate)-Links [bzw. der ganze Amazon-Warenkorb] beschert uns eine kleine Provision – ganz ohne Mehrkosten für Euch! >> Daher muss dieser Artikel aus rechtlichen Gründen als #Werbung gekennzeichnet werden ;-) . <<

Einführung

Aus Filzresten entsteht Obst, das auf viele Arten verwendet werden kann - ob im Kaufmannsladen, in der Kinderküche, als Futter für die Kuscheltiere oder in verschiedenen Montessori-inspirierten Tabletts mit Wortschatzübungen oder Zuordnungsspielen, die das Abstraktionsvermögen schulen.

Die Liste der Obstsorten wird immer wieder erweitert und ergänzt - schaut also immer mal wieder vorbei, wenn das Lieblingsobst Eurer Kinder noch fehlt oder schreibt mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Schnittmuster findet Ihr am Ende des Artikels.

Ihr könnt dazu beitragen, dass die Wunderwerkstatt noch größer und schöner wird! Wenn Ihr über unsere Links etwas in den Amazon Warenkorb legt – und innerhalb von 24 Stunden bestellt, unterstützt Ihr uns damit direkt und nachhaltig! Vielen Dank!

Obst aus Filz

Benötigtes Material

Äpfel aus Filz

Äpfel

Für jeden Apfel 6 spitzovale rote Filzstücke (ca. 9,5 cm lang) ausschneiden. Für die halben Äpfel je eine Schnittfläche in gebrochenem weiß und ein kleines Kerngehäuse in beige ausschneiden.

Für die ganzen Äpfel alle 6 Teile zusammennähen, für die halben nur 3 Teile. Die Apfelsamen und das Gehäuse auf die Schnittflächen nähen.

Die Schnittflächen auf die Apfelhälfte nähen und dabei mit Füllwatte füllen. Den Stil (ein gerolltes braunes Filzrechteck, ca. 2 x 1,5 cm) annähen.

Wer die Schnittfläche gerade und ordentlich möchte, kann ein Stück Pappe unter der Schnittfläche einnähen. Auch kann man in den beiden Hälften gut Magnete verstecken oder das Kerngehäuse aus Klettverschluss machen und hat auf diese Weise selbst gemachtes Schneidegemüse.

Apfelstücke aus Filz

Apfelstücke

Ein spitzovales rotes Stück Filz, eine gebrochenen weißen Schnittfläche und ein kleines beiges Kerngehäuse je Apfelstück ausschneiden.

Das beige Kerngehäuse auf den weißen Kreis nähen und braune Kerne aufsticken. 

Den hellen Kreis mit dem roten Stück mit einem Schlingenstich vernähen.

Bevor man die Naht schließt das Apfelstück mit Füllwatte ausstopfen.

eine Banane aus Filz zum Schälen

Banane zum Schälen

Für die Banane 2 hellgelbe Filzstücke ausschneiden, für die Schale je 3 Filzstücke in gelb und hellgelb.

Die beiden Bananenhälften zusammennähen, dabei mit Füllwatte stopfen und in Form bringen.

Für die Schale die drei hellen und die drei gelben Schalenteile bis ca. zur Mitte zusammennähen und dann die gelbe Schale auf links drehen.

Die hellgelbe Schale in die gelbe Schale stecken und je eine gelbe und eine gelbe Schale mit dem Schlingenstich zusammennähen.

Wer mag kann noch das untere Ende der Bananenschale braun besticken.

Bananenscheiben

Bananenscheiben

Für jede Bananenscheibe 2 hellgelbe Kreise (ca. 3 cm Durchmesser) und einen 1,5 cm breiten Streifen (ca. 19cm lang) ausschneiden.

Auf die Kreise die Samen aufsticken, dann den Streifen an einen Kreis mit Schlingenstich annähen.

Füllwatte in die halbe Bananenscheibe geben und den zweiten Kreis ebenfalls annähen.

Birnen aus Filz

Birnen

Für jede Birne 6 grüne Filzstücke ausschneiden. Für die halben Birnen je eine Schnittfläche in gebrochenem weiß und ein kleines Kerngehäuse in beige ausschneiden.

Für die ganzen Birnen alle 6 Teile zusammennähen, für die halben nur 3 Teile. Die Samen und das Gehäuse auf die Schnittflächen nähen.

Die Schnittflächen auf die Birnenhälfte nähen und dabei mit Füllwatte füllen. Den Stil (ein gerolltes braunes Filzrechteck, ca. 2 x 1,5 cm) annähen.

Wer die Schnittfläche gerade und ordentlich möchte, kann ein Stück Pappe unter der Schnittfläche einnähen. Auch kann man in den beiden Hälften gut Magnete verstecken oder das Kerngehäuse aus Klettverschluss machen und hat auf diese Weise selbst gemachtes Schneidegemüse.

Brombeeren aus Filz

Brombeere

Für jede Brombeere je einen Kreis mit mindestens 3,5cm Durchmesser und einen mit mindestens 1,5cm ausschneiden.

Den größeren Kreis am Rand mit einem einfachen Vorstich umrunden, Füllwatte auflegen und zuziehen.

Nun vertikale und horizontale Linien um die gesamte Brombeere herumsticken.

Zuletzt den kleinen Kreis an den Boden der Brombeere nähen, ich nehme dafür gerne den Schlingenstich.

Erdbeeren aus Filz

Erdbeere

Für jede Erdbeere einen roten Halbkreis mit ca. 10cm Durchmesser ausschneiden und ein grünes Blatt.

Den Halbkreis zu einer "Tüte" formen und die Seite zusammennähen. Auf links drehen und mit Füllwatte füllen.

Oben die Erdbeere mit einem Vorstich umrunden, zuziehen und die Erdbeere in Form bringen. 

Das grüne Blatt aufnähen und mit goldenem Faden die Samen aufnähen.

Halbe Erdbeeren aus Filz

Erdbeerhälften

Einen roten Viertelkreis mit Durchmesser 10cm ausschneiden, ein rosafarbenes abgerundetes Dreieck und ein weißes Spitzoval.

Das weiße Spitzoval mit größeren Stichen auf das rosa Dreieck nähen, damit die Erdbeere echter wirkt.

Die Schnittfläche mit dem Viertelkreis durch einen Schlingenstich verbinden, dabei mit Füllwatte füllen und in Form bringen.

Mit goldenem Faden die Samen auf die Erdbeere sticken.

Heidelbeeren aus filz

Heidelbeere

Aus dem dunkellila Filz je einen großen und einen kleinen Kreis ausschneiden. In die Mitte des großen Kreises einen Kreuz einschneiden.

Aus dem helllila Filz ein kleines Viereck oder Kreis schneiden und auf das Kreuz kleben.

Etwas Füllwatte darauf geben und dann den kleinen dunkellila Kreis darauf.

Nun beiden dunkellila Kreise mit zusammennähen. Ich verwende am liebsten den Schlingenstich.

Himbeeren aus Filz

Himbeeren

Für jede Himbeere je einen roten Kreis mit mindestens 3,5cm Durchmesser und einen mit mindestens 1,5cm ausschneiden.

Den größeren Kreis am Rand mit einem einfachen Vorstich umrunden, Füllwatte auflegen und zuziehen.

Nun vertikale und horizontale Linien um die gesamte Himbeere herumsticken.

Zuletzt den kleinen Kreis an den Boden der Himbeere nähen, ich nehme dafür gerne den Schlingenstich.

Kirschen aus Filz

Kirschen

Aus rotem Filz ein Rechteck (ca. 3 x 4,5cm) und aus dem grünen Filz ein oder zwei zuggespitzte eiförmige Blätter schneiden.

Das rote Viereck halbieren und mit einem Schlingenstich zusammennähen. An einer Seite mit einem Vorstich rundherum und dann zusammenziehen und verknoten.

Die Kirsche auf links drehen, mit Füllwatte füllen und das obere Loch mit einem Vorstich versehen. Aber noch nicht zuziehen.

Einen grünen Faden in die Öffnung nähen und die Öffnung schließen. Die Blätter am andern Ende des Fadens annähen.

Kiwi aus Filz

Kiwi

Für eine Kiwihälfte 3 braune Schalenstücke ausschneiden, die grüne Schnittfläche (Kreis mit ca. 4cm) und eine weiße Mitte (Kreis mit ca. 1,5cm).

Die braunen Schalenteile zusammennähen und auf links drehen. Je nach Vorliebe kann man unten noch einen kleinen braunen Kreis als Abschluss aufnähen.

Das weiße Mittelstück auf die Schnittfläche nähen und die braunen Kerne aufsticken - je mehr Details gestickt werden, desto realistischer die Stoffkiwi.

Die Kiwischale mit Füllwatte füllen und die Schnittfläche mit einem Schlingenstich aufnähen.

Mann kann auch zwei Magnete einnähen oder Klettpunkte verwenden und schon hat man schönes Schneideobst - für eine glatte, ebene Schnittfläche kann man zusätzlich einen Kartonkreis mit einnähen.

Kiwistücke aus Filz

Kiwistücke

Für jedes Kiwistück einen grünen Kreis (mind. 5cm ) und einen weißen Kreis ( mind. 2cm ) ausschneiden.

Den hellen Kreis auf den grünen Kreis nähen und mit weiß und braun besticken.

Etwas Füllwatte in die Mitte legen und den Kreis halbieren und mit einem Schlingenstich zusammen nähen.

Mandarinenstücke aus Filz

Mandarinenstücke

Für jedes Mandarinenstück ein oranges Spitzoval für die Schale und einen orangen Kreis (ca. 4cm) ausschneiden.

Den Kreis mit einem Stern besticken.

Füllwatte auf den Kreis und mit einem Schlingenstich an dem Schalenstück befestigen. Ich habe einen weißen Faden genommen wegen der weißen Fädchen an den echten Mandarinen.

Wasser- und Netzmelonenstücke

Melonen

Für jedes Melonenstück ein Spitzoval für die Schale, und zwei ovale für das Fruchtfleisch ausschneiden.

Das rote bzw. das orange Fruchtfleisch auf den weißen/grünen Rand nähen und Kerne aufsticken.

Die Schale mit goldenen Streifen oder einem Netzmuster besticken.

Die Schale und das Fruchtfleisch zusammennähen und mit Füllwatte füllen.

Wer ein "formschöneres" Stück Melone haben möchte, kann ein Pappoval mit einnähen.

Orangenstücke

Orangenstücke

Für jedes Orangenstück ein helloranges und ein weißes Oval ausschneiden und ein dunkelroranges Spitzoval für die Schale.

Das hellorange Oval auf das weiße nähen und mit weißen Stichen verzieren.

Schale und Fruchtfleisch mit einem Schlingenstich zusammennähen und mit Füllwatte füllen.

Zitrone

Zitrone

Die vier Zitronenteile aus gelben und die Blätter aus grünem Filz ausschneiden

Die Zitronenteile zusammennähen und auf links drehen. Mit Füllwatte füllen und zunähen.

Die Blätter als oberen Abschluss aufnähen.

Passende Downloads

Schnittmuster - Free

Nomenklaturkarten Obst

Keine Zeit es selbst zu machen?

Eine fertige Alternative gibt es in mehreren Varianten: Duktig Obstkorb Janod Obstkorb Haba Banane

 

wundereltern ideenpost

  • Voller Ideen, die Kindern Spaß machen
  • Jeden Monat eine große Ausgabe
  • Mit Monats-Thema & gratis Download

→ Schau Dir hier alle Infos an

  Die Ideen-Post ist gratis - die aktuelle Ausgabe kommt immer am 1. des Monats oder 2 Tage nachdem Ihr Euch eingetragen habt.

Juli Ideenpost

Einkaufskarten