Was könnte Deinem Kind gefallen?
Stöbere hier im Sortierkasten >>


Übungen des täglichen Lebens

  • unterstützen die Kinder in ihrem Bedürfnis, sich sinnvoll zu betätigen
  • bieten den Kindern die Gelegenheit, in ihrem Tempo zu lernen
  • die klassischen Montessoriübungen im Kleinkindalter und frühen Kindergartenalter

Übungen des täglichen Lebens wurden von Maria Montessori entwickelt, da die Kinder in ihrer Beobachtung ein Bedürfnis danach hatten, sich sinnvoll zu betätigen und sich diese Tätigkeiten, die sie tagtäglich bei ihren Eltern sehen, auf ihre Art und in ihrem Tempo anzueignen.

Bei diesen Übungen können die Kinder selbstständig folgende Bereiche erlernen, verinnerlichen und verfeinern:

  • Sensomotorik
  • Gleichgewicht
  • Fein- & Grobmotorik
  • Auge-Hand-Koordination
  • Bewegungs- und Handlungsabläufe

Die Übungen werden auf einem Tablett angeboten, das das Kind selbstständig aus dem Regal nehmen und wieder zurück räumen kann. Die Gegenstände in Kindergröße sind, um das Körpergedächtnis anzusprechen, in Schreibrichtung angeordnet, d.h. volle Gefäße links, das leere Gefäß nach rechts.

Bei der ersten Präsentation werden dem Kind die einzelnen Arbeitsschritte und Bewegungen langsam und präzise vorgemacht, wobei man sein Tun sprachlich begleitet: "Ich nehme zuerst.... und dann...".

Es gibt Übungen zu folgenden Themen:

Ihr könnt dazu beitragen, dass die Wunderwerkstatt noch größer und schöner wird! Wenn Ihr über unsere Links etwas in den Amazon Warenkorb legt – und innerhalb von 24 Stunden bestellt, unterstützt Ihr uns damit direkt und nachhaltig! Vielen Dank!

Schüttübungen gibt es in vielen verschiedenen, aufeinander aufbauenden Variationen und Schwierigkeitsgraden.

Sie bieten den Kindern die Möglichkeit Bewegungsabläufe zu üben und ihre Auge-Hand-Koordination zu verbessern.

Löffelübungen gibt es in vielen verschiedenen, aufeinander aufbauenden Variationen und Schwierigkeitsgraden.

Sie bieten den Kindern die Möglichkeit, Bewegungsabläufe zu üben und ihre Auge-Hand-Koordination zu verbessern.

Übungen mit der Zange kann man in vielen verschiedenen aufeinander aufbauenden Variationen und Schwierigkeitsgraden anbieten.

Die Kinder können Bewegungsabläufe üben, ihre Auge-Hand-Koordination verbessern und ihre Schreibmuskulatur trainieren.

Transferübungen mit Pipette oder Spritze gibt es in verschiedenen aufeinander aufbauenden Variationen und Schwierigkeitsgraden.

Sie bieten den Kindern die Möglichkeit Bewegungsabläufe zu üben, ihre Auge-Hand-Koordination zu verbessern und die Schreibmuskulatur auszubilden.

wundereltern ideenpost

  • Voll mit Ideen, die Kindern Spaß machen
  • Jeden Monat ein ausgesuchtes Thema
  • mit passendem gratis Download

Für alle Infos & Eltern-Feedbacks > *Klick*

  Die Ideen-Post ist gratis - die aktuelle Ausgabe kommt immer am 1. des Monats oder 2 Tage nachdem Ihr Euch eingetragen habt.

Juli Ideenpost

Einkaufskarten