Was könnte Deinem Kind gefallen?
Stöbere hier im Sortierkasten >>


 

>> Amazon-(Affiliate)-Links [bzw. der ganze Amazon-Warenkorb] beschert uns eine kleine Provision – ganz ohne Mehrkosten für Euch! >> Daher muss dieser Artikel aus rechtlichen Gründen als #Werbung gekennzeichnet werden ;-) . <<

Einführung

Man braucht nur eine Schüssel mit unterschiedlichen Dingen und etwas wohin man die aussortierten Dinge verstauen kann. Wenn das Sortieren mit der Hand zu einfach wird, kann man noch ein Werkzeug dazugeben, um die Übung interessanter zu gestalten.

Mais und Pompoms

Mais und Pompoms

Mais fühlt sich kühl und glatt an und bietet so einen schönen Kontrast zu den weichen warmen Pompoms

Sieben

Sieben mal sieben

Beim Ausmisten der Küchenschränke habe ich mehrere abgelaufene Päckchen gefunden: Quinoa, Amaranth, Maisgries... Zusammen mit ein paar Schätzen, Sieb und Schaufel ein Abenteuer.

Maisgries, Quinoa und Amaranth sind meist handwarm und leicht rau und für einige Kinder angenehmer als Sand.

Nudeln in der Bin

Bunt genudelte Schätze

Man kann auch noch ein Paar Schnüre dazugeben zum Fädeln.

Die Nudeln sind fast handwarm und teilweise glatt oder leicht rau, je nach Sorte.

Weihnachtskiste

Weihnachtskiste

In den Reis haben wir noch zwei aufgeschnittene Teebeutel mit weihnachtlich duftendem Tee und etwas Zimt und Anis untergemischt - riecht herrlich beim Wühlen.

Reis fühlt sich leicht handwarm bis kühl an und ist glatt bis auf die spitzen, manchmal piecksigen Enden.

Schatzkiste

Schatzkiste pur

Pralinenformen aus Silikon eignen sich sehr gut zum Sortieren.

Je nach gefundenen Schätzen unterschiedliche taktile Erlebnisse - von kalt und glatt bis rau und handwarm.

Naturkiste

Naturkiste

Kastanien halten sich am Besten, wenn man sie nach dem Sammeln mit einem weichen Tuch poliert und auf einem Tablett trocknen lässt (Heizungskeller funktioniert gut)

Die Schätze aus der Natur bieten ein breites, den Jahreszeiten angepasstes Spektrum der taktilen, olfaktorische und visuellen Reize.

Mais im Planschbecken

Tipps, Tricks und Abwandlungen

Ein Kinderplanschbecken als Sinneskiste ist vor allem für kleinere Kinder interessant - sie kommen besser an alles Interessante und der Inhalt verteilt sich nicht in der ganzen Wohnung - größere Kinder können es auch interessant finden, da sie das Füllmaterial mit dem ganzen Körper erfahren.

Der Phantasie beim Füllmaterial sind kaum Grenzen gesetzt. Alles, was man über die verschiedenen Materialien wissen muss, findet Ihr in einer kleinen Materialkunde.

Beim Wühlen und Werkeln kann natürlich mal etwas daneben gehen. Bei uns haben 2 Strategien geholfen. Ein Tuch/Decke unterlegen oder die Sinneskiste gleich im Planschbecken anbieten. Zum anderen die klare Absprache, dass, wenn das Füllmaterial "zweckentfremdet" wurde, z.B. außerhalb der Kiste verteilt wurde, dann wurde die Sinneskiste leider wieder weggeräumt.

Nächster Schritt: Gelerntes vertiefen, auf Interessen eingehen, Selbstbestimmtheit und Zufriedenheit nähren!

Wir haben die folgenden Rubriken angelegt, um Euch die Suche nach ähnlichen Aktivitäten zu erleichtern. Du findest darin sowohl leichtere Übungen (um das Gelernte zu festigen) als auch anspruchsvollere Übungen (um das Gelernte zu vertiefen und zu meistern).

wundereltern ideenpost

  • Voller Ideen, die Kindern Spaß machen
  • Jeden Monat eine große Ausgabe
  • Mit Monats-Thema & gratis Download

→ Schau Dir hier alle Infos an

  Die Ideen-Post ist gratis - die aktuelle Ausgabe kommt immer am 1. des Monats oder 2 Tage nachdem Ihr Euch eingetragen habt.

Juli Ideenpost

Einkaufskarten