zurück zur Wunderwerkstatt

 

Was könnte Deinem Kind gefallen?
Stöbere hier im Sortierkasten >>


 

>> Amazon-(Affiliate)-Links [bzw. der ganze Amazon-Warenkorb] beschert uns eine kleine Provision – ganz ohne Mehrkosten für Euch! >> Daher muss dieser Artikel aus rechtlichen Gründen als #Werbung gekennzeichnet werden ;-) . <<

Ein Beitrag von: Wunschkind-Herzkind-Nervkind

"Beim Schattierungskasten werden zum einen verschiedenen Farben unterschieden und dann auch noch deren Schattierungsmöglichkeiten und damit auch die Erlernung der Begrifflichkeiten: hell, dunkel, heller als, dunkler als usw. Da die Schattierungen auf den Brettchen schon vorgegeben sind, ist die Fehlerkontrolle für die Kleinen einfacher."

Diese Anleitung und Fotos werden Euch von Sabrina von Wunschkind-Herzkind-Nervkind zur Verfügung gestellt, ebenso findet sich dort die Beschreibung der Darbietung des Materials und wie das Kind damit arbeiten kann.

Das Material für den Schattierungskasten

Benötigtes Material

     
  • Für jede Farbe ein Holzbrett (ca. 10 x 18cm & 2cm dick - einfach in die Restekiste im Baumarkt sehen und zuschneiden lassen)
  • Rundstab (ca. 8mm Durchmesser)
  • Farbkarten aus dem Baumarkt oder Tonpapier
  • evtl. Gehrungssäge auf 90°gestellt oder andere Säge
  • Bohrmaschine mit 8er und 10er Holzbohrer
  • Schleifpapier
  • Klebefolie
  • Schere und Locher
Der Schattierungskasten im Einsatz

Arbeitsschritte

Mit der Säge den Rundstab je nach Wunsch in 3-4cm gleichlange Stücke schneiden. Die Kanten der Holzbrettchen und des Rundstabes abschleifen. 

Aus den Farbkarten die gewünschten Farbschattierungen auswählen und je zwei Rechtecke ausschneiden - ein größeres für das Brettchen, ein kleineres für den Stab.

Die Rechtecke auf dem Brettchen verteilen und links von den Karten mit der Bohrmaschine Vertiefungen bohren. Je nach gewähltem Durchmesser des Rundstabs den Bohrer wählen. Lieber erstmal kleiner bohren und dann vergrößern. Die Löcher abschleifen.

Die großen Rechtecke auf das Brettchen kleben und mit Klebefolie fixieren. Die kleineren um den Rundstab wickeln und ebenfalls fixieren.

Wer möchte kann auch noch mit dem Locher kleine Punkte ausstanzen und auf ein Ende der Rundstäbe kleben.

Nächster Schritt: Gelerntes vertiefen, auf Interessen eingehen, Selbstbestimmtheit und Zufriedenheit nähren!

Wir haben die folgenden Rubriken angelegt, um Euch die Suche nach ähnlichen Aktivitäten zu erleichtern. Du findest darin sowohl leichtere Übungen (um das Gelernte zu festigen) als auch anspruchsvollere Übungen (um das Gelernte zu vertiefen und zu meistern).

wundereltern ideenpost

  • Voller Ideen, die Kindern Spaß machen
  • Jeden Monat eine große Ausgabe
  • Mit Monats-Thema & gratis Download

→ Schau Dir hier alle Infos an

  Die Ideen-Post ist gratis - die aktuelle Ausgabe kommt immer am 1. des Monats oder 2 Tage nachdem Ihr Euch eingetragen habt.

Juli Ideenpost

Einkaufskarten