Was könnte Deinem Kind gefallen?
Stöbere hier im Sortierkasten >>

Häufig gestellte Fragen - zu unserer Wunderwerkstatt

Wir haben die Fragen in Themen unterteilt, damit es übersichtlicher wird

Infos zur Wunderwerkstatt allgemein

Jedes Kind durchläuft in seiner Entwicklung sensible Phasen, in denen es ganz besonders gierig nach bestimmten Aktivitäten und Themen ist. Indem man dem Kind in der richtigen Phase die richtigen Spielmaterialien, Aktivitäten und Themen anbietet, kann man wahre Wunder erleben. Wenn Du das Richtige gefunden hat, wirst vielleicht Du Dein Kind stundenlang vertieft und konzentriert „spielen“ sehen. 

Bei der Fülle der Möglichkeiten habe ich versucht die Inhalt auf möglichst viele verschiedene Arten und Weisen zugänglich zu machen. Es gibt grundsätzlich mehrere Möglichkeiten, den gewünschten Artikel / eine Idee zu finden:

  • Das Hauptmenü ganz oben über die gesamte Seitenbreite (am Handy im Hamburgerbutton oben links): Alle Artikel sortiert in verschiedene Kategorien und Unterkategorien - die Hauptsortierung der Seite, zusätzlich soll der Farbcode in den Artikeln beim Orientieren helfen: lila - Montessori, rot - Spielideen, orange - Sensory play, gelb - Busybags, grün - Filzwerkstatt und blau - Shop
  • Der Sortierkasten unter dem Logo mit dem Neuhier-Button: Hier sind alle Artikel aus der Kindperspektive zugänglich, d.h. über bestimmte Eigenschaften des Kindes kommt man an die Artikel der Wunderwerkstatt
  • Ganz unten auf jeder Seite ist eine Tagcloud - falls Ihr Euch einfach mal nur inspirieren lassen wollt, um welche Themen es bei der Wunderwerkstatt geht 

Grundsätzlich habe ich bei der Auswahl, was ich meiner Tochter anbiete, eine Mischstrategie verfolgt. Ein Teil meines Angebots deckte Ihre Interessen ab und bei einem Teil konnte sie anstehende Entwicklungsschritte und Fähigkeiten verfolgen. Manchmal streute ich auch etwas völlig Neues, "Abwegiges" oder einfach, was mir gefiel, ein, um zu sehen, ob sie sich für Neues, Unbekanntes oder Herausforderungen interessierte. Da man sich in meinen Augen nicht für etwas interessieren kann, dessen Existenz man nicht kennt. Wenn diese neuen Dinge sie nicht interessieren, biete ich sie immer nach einer gewissen Weile wieder an (häufig nach Entwicklungsschüben), um zu testen, ob sie zu jung war, oder es sie einfach schlichtweg nicht interessiert.

Altersangaben in der Wunderwerkstatt sind nur als sehr grobe Anhaltspunkt zu verstehen, jedes Kind ist anders, jedes Kind entwickelt sich anders und teilweise in unterschiedlichen Reihenfolgen. Daher habe ich jeden Artikel mit sehr großzügigen Altersspannen angegeben, um dieser Tatsache gerecht zu werden. Falls sich Euer Kleinkind für etwas, das in Kleinkind eingeordnet ist, nicht interessiert, ist das kein Grund zur Sorge - wie gesagt, jedes Kind ist anders. 

Der montessorische Gedanke von "Follow the Child" - folge dem Kind, wird den meisten Kindern gerechter. Über die Punkte Interessen, Fähigkeiten oder bevorzugten Arten von Spielen im Sortierkasten werdet Ihr hoffentlich schnell und einfach finden, was Euer Kind in Bann schlägt und für versunkene und leuchtende Kinderaugen sorgt.

Durch Eure Empfehlungen und die vielen vielen Bestellungen – dafür wollen wir uns bei Euch auch hier mal wieder ganz herzlich bedanken <3 – sind mal wieder alle unsere Bausatz-Vorräte (Jahresketten, Geburtstagsketten usw) leer. Wir arbeiten mit Hochdruck am Nachschub. Danke für Eure Geduld! 

Die ersten Bausätze (Jahreskette) werde grob ab Mitte März wieder verfügbar sein.

Übrigens: Wenn Ihr auf einen bestimmten Artikel wartet, der nicht vorrätig ist, könnt Ihr uns einfach eine E-Mail schreiben – und wir benachrichtigen Euch, sobald wir wieder liefern können.

 

Alle Ressourcen, die wir verwenden auf einem Blick mit zusätzlichen Tipps.

Wir drucken unser Material, wenn ich es hier zu Hause mache auf 90g Papier von Color copy - das benutzen auch Digitaldruckereien. Unser zuverlässiger Drucker ist der HP OfficeJet Pro 6960, mit dem wir sehr zufrieden sind. Wir nutzen auch den Instaink-Service von HP, der gerade für die vielen ganzseitigen Farbdrucke, die wir machen, wirklich günstig ist.

Ich habe seit Jahren dasselbe Laminiergerät von Olympia in A3, das hier wirklich teilweise im Dauerbetrieb ist und in der ganzen Zeit vielleicht 3 Seiten gefressen hat (wobei jedes Mal der "Einleger" Schuld war - zu schief oder falschrum eingelegt). Das Gerät schafft Folien mit einer Stärke von bis zu 125 Mikron.

Zum Laminieren ist Grundsätzlich zu sagen, dass man nach dem Laminieren randlos schneiden kann, wenn man Papier mit 80g oder 90g nimmt. Wenn Ihr dickeres Papier habt, müsst ihr mit normalen Laminiergeräten vorher schneiden, laminieren und dann mit Rand nochmal schneiden. Ich habe schon von Laminieren gehört, die es mit dickerem Papier hinbekommen. Meines kann es nicht.

Hinweis: Wenn Ihr zwei Seiten für Vorder- und Rückseite in eine Folie legt, MUSS mit Rand geschnitten werden - sonst hält das nicht.

Das Material schneide ich nach dem Laminieren mit meinem Rollenschneider von Dahle, der hier treue Dienste leistet - man kann die Schneideeinheit sogar auswechseln, wenn das Messer stumpf ist. Mit Hebelschneidern hab ich nicht so gute Erfahrungen, mir sind sie zu ungenau - oder es liegt an mir. Für feine Ecken und Rundungen benutze ich eine feine Silhouettenschere.

Die Ecken knipse ich mit meinem 3-fach Eckenknipser aus Japan (lange Lieferzeit), wobei ich meist S oder M benutze. Es ist nach vielen Tests, der einzige der lange gut knipst und die lästigen kleine abgeknipsten Reste zuverlässig auffängt. 

Inzwischen haben sich auch 2 Kreisstanzer und ein Quadratstanzer hier eingefunden, die ich für die Logikspiele benutze.

Unsere Kunstdrucke drucken wir auf ca 300g Papier von Colorcopy - irgendwann werden wir sie aber professionell drucken lassen, vielleicht als Postkarten.

Das Wichtigste zum Färben von Holz habe ich diesem Artikel zusammengefasst - dort findet sich auch das Rezept für Bienenwachspolitur - die ist nämlich wirklich einfach selbst herzustellen.

Ergänzend kann man sagen: Ja, man kann auch mit Wasserfarben färben oder etwas anderem. Alle Farben außer Tusche und Lebensmittelfarbe haben aber einen Füllstoff enthalten, der den Farben "Masse" gibt, auch sind die Pigmente, die das Bindemittel färben gröber.

Daher bildet sich immer eine Schicht auf dem Holz, an der sich diese Stoffe ablagern. Auch ist der Füllstoff meist weiß - daher sind die Dinge, die man mit Wasserfarbe oder Acrylfarbe färbt, meist stumpfer und weißlicher, als die mit Tusche/Lebensmittelfarbe, die ein transparentes Bindemittel haben (diese Farben gewinnen aber auch nochmal an Schönheit durch eine Bienenwachspolitur).

Grundlegende Tipps, Materiallinks und Anleitung findet Ihr in allen Artikeln zu Holzpuzzlen - auch ein Video ist dabei, in dem man meine toll ausgestattete Werkstatt sieht ;-)

Hier sind noch ein paar "Extra-Tipps" und Erfahrungen. 

Meine Holzpuzzle fertige ich alle auf Birkensperrholz an, das 4mm stark ist. Pappelsperrholz ist war billiger und leichter zu sägen, aber so weich, dass die Kanten leicht ausfransen oder gar Fasern ziehen - daher lohnt es sich etwas hochwertigeres Holz zu nehmen und etwas mehr Kraft fürs Sägen zu gebrauchen - das Ergebnis wird sehr viel schöner. Linde oder Buche gehen natürlich auch, sind aber im Falle der Linde kaum zu bekommen, oder bei Buche dunkler als Birke, daher leuchten dann die Farben nicht so :-)

Pappelsperrholz hat darüberhinaus den Nachteil, dass durch die langen Fasern die Farbe mehr und weiter verläuft - jemand hat mir berichtet, dass die Farben sogar noch nach Tagen weiter verlaufen sind. 

Sägeblätter nehme ich relativ feine, aber nicht die feinsten. Und auf keinen Fall die gedrehten! Die gehen zwar superleicht zu sägen, gerade die Kurven, aber machen einen sehr breiten Schlitz, der die Puzzleteile später sehr schwimmen lässt.

Ich bemale meine Puzzle sehr gerne mit Tusche und Lebensmittelfarbe - dabei muss ich natürlich das Verlaufen der Farbe "einrechnen" - dafür braucht es etwas Übung und Erfahrung. Scharfe Konturen gehen damit nicht! Die schwarzen Konturen ziehe ich mit einem sehr feinen Fineliner (0.3 und kleiner) und relativ zügig und nicht sehr fest aufgedrückt, damit nicht zu viel Tusche aus dem Stift auf das Holz gelangt und dann wieder verläuft.

Ich habe schon von einigen gehört, dass sie das Puzzle mit Buntstiften bemalt haben und mit den Ergebnissen sehr zufrieden waren. Das muss und will ich für mich noch ausprobieren und werde dann hier ergänzen.

Auf einem Abfallstück des Holzes etwas üben und Ausprobieren, um das Verhalten der Farben besser einzuschätzen, hilft sehr. 

Meine Tier- und Pflanzenzeichnungen fertige ich je nach Thema unterschiedlich an. Allerdings benutze ich für die schwarzen Konturen immer den gleichen sehr dünnen Fineliner.

Tierzeichnungen: Ich zeichne sehr gerne auf glattem Papier und habe mich für das Colorcopy Papier in 100g entschieden. Als Stifte hab ich mir die wachsbasierten Stifte von Prisma Color ausgesucht, inzwischen hab ich das Komplett-Set. Sie sind wahnsinnig toll zum Kolorieren - leuchtende Farben und sehr weich. Eine gute, etwas günstigere Alternative zu den ölbasierten Polychromos von Faber-Castell, die es aber nur im Internet gibt - in Künstlerbedarfsläden habe ich sie noch nie gesehen! Um die Übergänge und Schattierungen noch harmonischer zu machen, benutze ich einen Blender von Prismacolor.

Blumenzeichnungen: Die feingliedrigen Blumenzeichnungen fertige ich mit Copic Markern an, die ein alkoholisches Lösungsmittel haben und sich dadurch vermischen lassen und die Farben ineinander verlaufen können. Copiczeichnugen fertige ich auf Copic-Papier an.

Alles zur Ideenpost - Anmelden, Abmelden, Problembehandlung, allgemeine Infos und mehr

Die Ideenpost kommt per E-Mail und ist und bleibt kostenlos! Sie erscheint immer am 1. des Monats. Wenn Ihr Euch während des Monats eintragt, bekommt ihr 2 Tage nach der Willkommensemail die aktuelle Ausgabe.

Wir bemühen uns jeden Monat ein besonderes Thema herauszugreifen, für das wir allerlei schöne Dinge zusammensuchen wie Bastelideen, (Lern-)Material, Spielideen und mehr.

Außerdem ist in jeder Ausgabe ein Link für ein passendes Spiel enthalten. Dort könnt Ihr die Datei herunterladen und ausdrucken. Der Download ist immer bis ca. zum 5. des Folgemonats verfügbar, danach entfernen wir die Datei und man findet ihn und alle anderen der vorangegangen Monate zu unseren üblichen Minipreisen im Shop. (Leider wurde der Link ein paar mal weitergeben, daher haben wir uns zu diesem Schritt entschieden.)

In den Monaten Juli und August gönnen wir uns eine kleine Sommerpause. Es gibt immer eine Ausgabe, aber ohne kostenlosen Download und immer zu den gleichen beiden "Themen" - aber natürlich nicht dieselbe Ausgabe ;-). Im Juli dreht es sich immer ums Reisen mit Tipps für entspannte Autofahrten und auch Tipps für die Zuhausgebliebenen. Im August feiern wir jedes Jahr Geburtstag, also dreht sich die Ausgabe in irgendeiner Form um diesen :-).

Um die Ideenpost zu bekommen, müsst Ihr nur Eure Emailadresse (auf die wir gut aufpassen werden) in das Anmeldefeld eingeben. Ihr bekommt eine Bestätigungsemail, die einen Link enthält, den Ihr klicken müsst. Damit niemand anderes als Ihr Eure Adresse hier eingeben könnt.

Falls Ihr diese Email mit dem Link nicht bekommt, guckt bitte im Spam(verdachts-)ordner - besonders häufig kommt es bei t-online und web.de Adressen zu Problemen. Schreibt mir dann einfach eine Email an manuela@wunderwerkstatt.eu, damit wir Euch händisch freischalten können oder versucht es mit einer anderen Adresse, falls Ihr die habt.

Ihr könnt auch manuela@wunderwerkstatt.eu zu Euren Kontakten hinzufügen, das erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Email - und die späteren Ideenpost-Ausgaben ankommen. Euer Email-Programm muss sozusagen lernen, dass unsere Emails erwünscht sind.

Mit der Anmeldung zur Ideenpost habt Ihr keinen Account bei uns im Shop - diese Systeme laufen aus datenschutzregulatorischen Gründen "getrennt" - natürlich könnt Ihr für beides dieselbe Emailadresse benutzen, es braucht aber eine eigene Kontoerstellung im Shop, bei der natürlich auch mehr Daten benötigt werden.

Informationen zum Shop und den Downloads, inklusive Tipps und Lösungen bei häufigen Problemen.

Wenn Ihr bei uns etwas downloaden oder bestellen wollt, müsst Ihr ein Konto im Shop haben. Dabei müsst Ihr auch ein Passwort vergeben. Der Benutzername ist, wenn Ihr ihn nicht getrennt gewählt habt, Eure Emailadresse (im Endeffekt sollte beides funktionieren).

Bei der Registrierung im Shop bekommt man genauso wie bei der Ideenpost eine Bestätigungsemail - selbst wenn Ihr schon Wundereltern seid und die Ideenpost schon länger bekommt (danke Datenschutz). Wenn Ihr den Link in der Bestätigungsemail nicht klickt, dann werdet Ihr nicht freigeschalten und könnt nichts bestellen oder herunterladen. Das Konto ist dann "gesperrt". Bitte schreibt mit eine kurze Email (manuela@wunderwerkstatt.eu), dann kann ich das beheben und alles sollte dann funktionieren, wie gewünscht.

Wenn Ihr bereits ein Konto habt, könnt Ihr Euch immer über den Login ganz unten auf jeder Seite oder oben rechts im Shopbereich einloggen. Dort gelangt man direkt in den Downloadbereich, in dem Eure Downloads zu finden sind.

Wenn Ihr versucht Euch anzumelden und Fehlermeldungen kommen, gibt es meist mehrere mögliche Ursachen.

a) Ihr habt noch kein Konto (Ihr seid bis jetzt evtl. nur bei der Ideenpost angemeldet) - dann registriert Euch bitte über den Login (ganz oben rechts im Shop oder ganz unten auf jeder Seite)

b) Ihr habt Euch registriert, aber die Bestätigungsemail kam nicht und der Link wurde nicht geklickt. Dann schreibt mir bitte eine Email, damit ich Euch freischalten kann.

c) Ihr habt die falsche Emailadresse benutzt. Manche haben sind hier mit mehreren Emailadressen registriert - das erkennt aber das System nicht, dass es die selbe Person ist. Überlegt bitte, ob ihr vielleicht mit der anderen Adresse schon ein Konto habt ;-)

Erst mal Danke für Eure Bestellung :-) 

Wenn Ihr per Paypal gezahlt oder einen kostenlosen Download genommen habt, dann könnt Ihr ihn gleich im Downloadbereich herunterladen. Dazu einfach einloggen (ganz unten auf jeder Seite oder oben rechts im Shopbereich) - Ihr landet nach dem Login direkt im Downloadbereich. Manchmal "klemmt" was im System. Dann hilft es in 99% der Fällen sich auszuloggen und neu einzuloggen, dann erscheinen die Downloads.

Wenn Ihr Überweisung/Vorkasse gewählt habt, schalte ich die Downloads erst nach Geldeingang frei. Das dauert je nach Bank sehr unterschiedlich. Bei manchen Banken klappt das sofort - bei manchen dauert es 3 BANKWERKTAGE - das heißt, Samstag und Sonntag zählen nicht ;-) - falls Ihr aber ganz dringend die Downloads benötigt, reicht auch eine Email mit einem Screenshot der Überweisung und ich schalte sie frei. 

Wir haben die Downloadzahl im Downloadbereich begrenzt. Ihr könnt jede Datei dreimal herunterladen - leider kommt es immer wieder zu "Passwort-Geschäften", so versuchen wir das etwas zu erschweren. Falls durch Verbindungsprobleme die maximale Anzahl erreicht ist, schreibt mir bitte eine Email, dann bekommt Ihr die Datei per Mail.

Im Downloadbereich gibt es links ein Menü mit dem Punkt "Mein Konto". Dort könnt Ihr Euch unter dem Punkt "Bestellungen" eine Rechnung in PDF-Form herunterladen. Klickt auf bei der gewünschten Bestellung auf "Actions" und wählt Rechnung drucken.

Unsere Druckvorlagen dürfen im Unterricht, in Betreuungseinrichtungen und privaten Bereich eingesetzt und zu diesem Zweck vervielfältigt werden. Unsere Bausätze und fertigen Materialien natürlich auch.

Vervielfältigung und Verbreitung der Original-Dateien im Internet ist nicht gestattet. Über Bilder von unserem Material im Einsatz, z.B. in den sozialen Medien, freuen wir uns natürlich sehr!

Unsere Bausätze sind mit Lebensmittelfarben und Tusche gefärbt und daher nicht speichelfest!

Der Gedanke war, dass sich so jeder überlegen kann, wie er das Holz weiterbehandeln möchte. 

  • Mit Bienenwachspolitur wird das Holz wunderbar samtig und gewinnt eine schöne Farbtiefe - wird aber nicht speichelfest (Tests haben je nach Speichel 1-5 Sekunden ergeben ;-) )
  • Mit speichelfestem Klarlack kann man die Bausätze aber speichelfest machen, der Lack hat natürlich eine andere Haptik. Speichelfesten Klarlack gibt es zum Sprühen oder Streichen (ein streichbarer Klarlack, der Ökosiegel hat ist der von Livos Kunos Naturölsiegel Nr. 244).

Die klassische Perlengröße für das Mathematikmaterial nach Montessori ist 7 oder 8 mm (je nach Hersteller). Unsere Druckvorlagen sind an die Größe unserer Perlen (8mm) angepasst und sollten genau dazu passen.

Die größeren Perlen lassen sich auch gut auf Holzstäbchen auffädeln und die Enden mit einem Tropfen Kleber verschließen. Sie sind gut zu Demonstrationszwecken für Elternabende, Kurse oder für Schüler mit Einschränkungen.  

Leider gibt es immer Schwankungen bei den goldenen Perlen. Mal nehmen die Perlen die Farbe sehr gut an, mal "weigern" sie sich - gerade die großen nehmen die feinen goldenen Partikel schlecht an. Wenn die Perlen abfärben ist es ratsam, sie nach dem Auffädeln mit einem Klarlackspray einzusprühen, dann haben die Kinder nicht ständig goldene Finger :-).

Unsere Karten aus der Druckerei sind auf festem Papier gedruckt und mit einer Veredelung versehen, die matt und wasserabweisend ist. Dadurch sind die Karten knickstabiler als die selbst laminierten. Meist "können" die Materialien aus der Druckerei mehr als die Downloads, da wir die Rückseite zur Verfügung haben.

Bis auf die Entdecker- und Forscherkarten gibt es auch weiterhin alles als Download und Ihr werdet die Option haben, ob ich das Material selbst erstellen wollt, oder ob wir es Euch zuschicken sollen.

Wir planen sicher nicht, alle Downloads aus dem Programm zu nehmen. Es sollen Euch einfach günstigere, schönere Materialen zur Verfügung stellen. <3

Bestellungen werden meist noch am selben Tag oder am Folgetag zur Post gebracht. Ausgenommen laminiertes "fix und fertig"-Material, das muss erst hergestellt werden und kann ein paar Tage dauern.

Hier entsteht hoffentlich eine Art Glossar und Sammlung wichtiger Begriffe.

Zu Maria Montessori gibt es viel zu sagen und zu erzählen. Für mich das wichtigste ist, dass sie ihre Theorien und Materialien aus der Beobachtung der Kinder gewonnen hat und Kinder immer respektvoll behandelt hat. Für mehr Informationen gibt es einen Artikel bei Wikipedia oder man liest einfach eines Ihrer Bücher (z.B. "Kinder sind anders" oder "Grundgedanken der Montessori-Pädagogik")

Disclaimer und andere Hinweise

Alles, was Ihr auf der Wunderwerkstatt an Informationen findet, spiegelt nur meinem Wissens-/Recherchestand wieder, ich habe weder eine pädagogische Ausbildung, noch ein Montessoridiplom. Ich habe jede Information nach bestem Wissen und Gewissen geprüft und alle Rezepte und Anleitungen selbst ausprobiert. Die Produkte, die ich über Amazon verlinke, habe ich teilweise selbst benutzt, teilweise aus anderen Quellen, die ich über das Internet nicht verlinken kann, wenn ich konnte, habe ich sowohl meine Bezugsquelle, als auch ein entsprechendes Produkt bei amazon angegeben.

Alle Zeichnungen auf der Seite sind von mir. Viele Fotos, vor allem die der Druckvorlagen habe ich aus dem Public Domain Fundus von www.pixabay.com, viele selbstgemacht (natürlich vor allem die "Anleitungsfotos"), einige wenige Fotos in den Wunderwerkstatt-Anleitungs-Artikeln wurden von www.shutterstock.com käuflich erworben.

Ich habe mir das Affiliate-Programm von Amazon herausgesucht, da Amazon doch die größte Auswahl im Internet hat - auch wenn einige aus nachvollziehbaren Gründen diese Firma nicht mögen. Da es mir und vielen anderen häufig nicht möglich ist (ländlich wohnen z.B.) immer alles lokal zu kaufen, fand ich Amazon eine gute Möglichkeit. Außerdem bietet sich Euch gleich sowohl eine Bezugsquelle, als auch eine bildliche Idee, wonach Ihr für das Nachbauen Ausschau halten müsst.

Darüber hinaus bietet sich mir die Möglichkeit durch die Einnahmen mehr an der Wunderwerkstatt zu arbeiten, mehr Artikel, mehr Vorlagen, mehr Anleitungen - und noch andere Dinge, die ich gerne umsetzen möchte. Daher meine Bitte, falls Ihr bei amazon kaufen wollt, benutzt die Links, die ich zur Verfügung stelle. Für Euch als Kunden von Amazon entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten! Bei Amazon gelten die Links nur als Affiliatelinks, wenn innerhalb von 24 Stunden, nachdem Ihr das Produkt in den Warenkorb gelegt hab, auch der Kaufprozess abgeschlossen wird. Liegen die Produkte länger im Warenkorb oder werden nur auf Wunschlisten gesetzt, bekomme ich nichts. 

Nachdem ich auch besondere Dinge als Kaufoption anbieten möchte, bin ich nun auch Partner von anderen Seiten. Diese Links sind mit dem Geschenk-Icon gekennzeichnet. Diese Links führen zu guten Online-Shops und Portalen. Etsy und Dawanda habe ich aufgenommen, da man dort sehr individuelle und schöne, selbstgemachte Geschenke und Dinge findet. Edumero, Puzzle.de und Smallable sind toll sortierte Spielzeughändler, die teilweise Spielzeugfirmen anbieten, die man bei Amazon nicht bekommt. Butinette ist ein toller Laden, um Material zum Basteln und Bauen zu bekommen.