Was könnte Deinem Kind gefallen?
Stöbere hier im Sortierkasten >>

Wunderwissen

Wunderwissen sind Artikel, in denen wir Euch wichtiges Hintergrundwissen zum Thema Spielen möglichst strukturiert und anschaulich zusammentragen.

Denn Wissen ist Macht und ganz im Sinne Maria Montessoris gehört zu einer vorbereiteten Umgebung auch ein vorbereiteter Erwachsener, der Kinder in ihrer Entwicklung gut begleiten kann.

Sprache ist einer DER Schlüssel zur Welt.

Sprache schafft Möglichkeiten zur Kommunikation, zum Ausdruck,  zur Welterkenntnis und - etwas das Maria Montessori wichtig war - Möglichkeiten zum Frieden. 

Unsere Kommunikation ist unser Leben, sie bedeutet Teilhabe und Austausch, sie ist angewiesen auf Sprache, Sprechen und Artikulation.

In diesem Gemeinschafts-Artikel mit Ira von "Montessoristernchen" erklären wir wichtige Punkte des Spracherwerbs nach Maria Montessori und stellen die Arbeit mit Nomenklaturkarten vor.

Wie erkenne ich, was mein Kind gerade gerne spielt?

Was sind Spiel-Schemata, welche gibt es und wie kann ich sie nutzen, um eine vorbereitete Umgebung zu schaffen? Erklärungen, Tipps und Anregungen

Dinge auffädeln fordert sehr große Konzentration, gute Auge-Hand-Koordination und räumliches Vorstellungsvermögen.

Hier haben wir ein paar Übungsvariationen für Euch zusammengestellt. Der Artikel wird ständig erweitert und ergänzt - aktuell fehlen noch ein paar sehr einfache Übungen.

Zuordnungsspiele machen allen Kindern Spaß - es gibt sie in verschiedenen Stufen. - Mit kostenloser Druckvorlage für ein Obst - Zuordnungsspiel!

Welche Puzzle bauen in ihrer Schwierigkeit und ihren Anforderungen aufeinander auf? Hier ein Versuch die verfügbaren Puzzle in eine Abfolge zu bringen.

Hier findet Ihr eine Übersicht über alle Bücherlisten zu den verschiedensten Themen und Geschenkideen.

Eine kleine Übersicht mit Geschenkideen zu verschiedenen Themen sind auch mit dabei.

Welche Spiele sprechen welche Sinne an?

Sensory Play ist eine wunderschöne Art, die verschiedenen Sinne zu erkunden.

Warum, wann und wie spielen Kinder miteinander?

Mildred Parten hat das untersucht und daraus eine "Theorie der Stufen des sozialen Spielens" entwickelt.